Arbeitszimmer

Immer mehr Menschen arbeiten heute zu Hause, manche den ganzen Tag, andere wiederum verdienen sich in den Abendstunden etwas dazu und einige haben sich ein Homeoffice eingerichtet und bringen sich zusätzlich Arbeit aus ihrem Job mit nach Hause. Aber man kann sich auch einen häuslichen Arbeitsplatz einrichten, nur um seine private Onlineorganisation durchzuführen wie Bankgeschäfte oder Homeshopping. Das Arbeitszimmer oder die Ecke dazu muss natürlich nicht so langweilig aussehen wie ein Großraumbüro. Wem ökologisches Wohnen kein Fremdwort ist und er bereits seine Wohnung danach eingerichtet hat, sollte dieses Umweltbewusstsein auch im Arbeitszimmer fortführen. Möbel aus nachwachsenden Rohstoffen sind hier gefragt und werden mit Naturholzmöbel auch gefunden. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass das verwendete Holz auch wirklich aus nachhaltiger Erzeugung stammt und die Möbel durch umweltfreundliche Produktionsprozesse entstanden sind. Schränke, Schreibtische und Regale aus Naturholz sehen nicht nur attraktiv aus, sie besitzen auch eine wesentlich längere Lebensdauer als Kunststoffmöbel.

raumteiler

qu_eiche_mil_6527

Für die Beleuchtung sorgen in der Regel eine helle Deckenleuchte und eine Arbeitsleuchte. Da man die meiste Zeit im Arbeitszimmer sitzt, sollte der Bürostuhl vor allem bequem sein, auch Rollen sind zu empfehlen. Ergonomische Bürostühle verfügen über eine Rückenlehne, die den Oberkörper stützt ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei folgt die Lehne allen natürlichen Bewegungen und ermöglicht zudem ein äußerst dynamisches Sitzen. Moderne Bürostühle lassen sich zudem auf das persönliche Körpergewicht einstellen. Auch die Höhenverstellung der Rückenlehne schafft eine korrekte Anpassung an die individuellen Körpermaße. Bei der Ausgestaltung des Arbeitszimmers rund um Möbel und Computer sollte der persönliche Geschmack nicht zu kurz kommen.